Julia, Michael und ihre Kinder Melanie und Joshua gehen regelmässig zusammen auf Schatzsuche. Dabei spielt es keine Rolle, wo sie sich aufhalten oder welche Jahreszeit gerade ist. Geocachen kann man immer und überall!

Was ist Geocaching?

Mit Geocaching wird jede Wanderung oder jeder Ausflug mit Ihren Kindern zur Schatzsuche. Sehen Sie selbst!

Alles weitere über Geocaching finden Sie unter https://www.cachewiki.de/wiki/Hauptseite

Wie finde ich einen Geocache in meiner Nähe?

Geocaching: Karte mit Geocache-Punkten im Thurgau

Geocaches gibt es überall auf der Welt und auch im Kanton Thurgau. Um diese zu finden, benötigen Sie entweder ein GPS-Gerät oder ein Smartphone. Die Caches, in unserem Fall Schätze, finden Sie unter Geocaching.com oder auf der gleichnamigen App. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen kostenlosen Zugang zu vielen Geocaches.

Zugang zu allen Geocaches

Alle Caches können Sie jedoch nur mit einem kostenpflichtigen Abo nutzen (App 6 CHF/Monat oder 28 CHF/ Jahr; Desktop 9 USD/3 Monate oder 30 USD/Jahr). Wir haben herausgefunden, dass man am Computer zu mehr Geocaches Zugriff erhält als über die App.

Alternative zu Geocaching.com

Neben der Plattform Geocaching.com gibt es auch noch Opencaching (mit Schwerpunkt Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Spanien).

Übung macht dem Meister

Als Geocaching-Neuling starten Sie am besten mit einfachen Caches. Wählen Sie einen Cache in Ihrer Nähe aus und gehen Sie mit Ihren Kindern auf Schatzsuche! Leichte Caches sind meist grösser und weniger gut versteckt. Auch Kinder können diese finden und das Erfolgserlebnis ist vorprogrammiert. Sind die Caches zu schwer, dann kann es gerade am Anfang gut sein, dass man diese nicht findet und die Kinder ohne “Schatz” nach Hause gehen müssen.

Achtung vor «Muggeln»

Jeder ist froh, wenn er den Geocach findet, welcher in der App angezeigt wird. Daher heisst es unter den Geocachern «Achtung vor Muggeln», damit sind Personen gemeint, die nicht Geocachen und sich ggf. einen Spass daraus machen könnten, diese zu entfernen. Das macht Geocachen zusätzlich spannend, denn gerade für Kinder gibt dies einen zusätzlichen Anreiz, den Schatz im Geheimen zu suchen.

Welche Ausrüstung ist nötig für Geocaching?

Um einen Geocache zu absolvieren, benötigen Sie mindestens folgende Ausrüstung:

  • GPS-Empfänger oder Smartphone
  • Cachebeschreibung auf Smartphone oder als Papierausdruck
  • Kugelschreiber und Notizblock: Zum Lösen der Aufgaben und zum Eintragen ins Logbuch

Zusätzlich zur Minimalausrüstung ist folgende Ausrüstung empfehlenswert:

  • Gutes Schuhwerk
  • Robuste, ältere Kleidung
  • Garten- oder Gummihandschuhe, um im Dreck zu wühlen
  • Taschenlampe
  • Kleiner Spiegel (Hand- oder Teleskopspiegel)
  • Tauschgegenstände
  • Wasser/Getränke/Verpflegung (vor allem bei längeren Touren)