Biberpfad Pfyn – den scheuen Nagern auf der Spur

By |2020-10-14T07:55:46+00:0014. Oktober 2020|

«Melanie, hast du den Baum angeknabbert?» Melanie schüttel vehement den Kopf und erklärt ihrem Vater: «Das war doch ein Biber».

Melanie wandert zusammen mit ihrem Bruder und ihren Eltern auf dem Biberpfad bei Pfyn der Thur entlang. Sie hoffen, dass sie einen Biber sehen. Da die Nager nachtaktiv sind, ist die Familie erst am späten Nachmittag los. Damit sie am Ende auch wieder zurückfinden, haben sie Taschenlampen dabei.

Was bietet der Biberpfad in Pfyn?

Infotafel Biberpfad Pfyn

Der Biberpfad startet bei der PostAuto-Haltestelle «Biberpfad Pfyn». Der Rundwanderweg führt entlang der Thur und deren Seitengewässer durch die Reviere des Bibers. Auf zehn Infotafeln erfahren Sie alles über deren Lebensgewohnheiten. Als Biber-Expert*in erkennen Sie jeden Biberbau, Damm und angenagten oder gefällten Baum. Verschiedene interaktive Elemente wie beispielsweise ein Quiz oder das Memory für Kinder bringen weitere Spannung.

Der Weg ist vier Kilometer lang und kann das ganze Jahr bewandert werden. Sie benötigen dazu etwa zwei Stunden. Der Weg ist frei zugänglich. Der Biberpfad ist auch Kinderwagen-tauglich. Es gibt nur eine Brücke mit ein paar Tritten.

Achtung: Hunde müssen angeleint sein.

Von Mai bis September können Sie die Wanderung auch mit einem erfrischenden Bad im Naturweiher Frankrichli ausklingen lassen. Der Eintritt für die Badi beträgt für Erwachsene vier Franken und zwei Franken für Kinder.

Alles über den Biberpfad Pfyn

Wie komme ich zum Biberpfad Pfyn?

  • ÖV: Ab Bahnhof Frauenfeld mit PostAuto 826 oder 829 bis Haltestelle Pfyn, Biberpfad
  • Auto: Parkplätze vorhanden bei Thurbrücke

Weitere Biberpfade in der Ostschweiz

Die folgenden Biberpfade sind alle vier Kilometer lang und Sie erfahren auf zehn Infotafeln alles über die Biber. Planen Sie für die Wanderung mit der Familie, inklusive Picknick, etwa drei Stunden ein. Die Wege sind das ganze Jahr geöffnet. Sie müssen keinen Eintritt bezahlen.

Biberpfad Oberbüren (SG)

Dieser Weg startet bei der Thurhofbrücke in Oberbüren und endet bei der Holzbrücke in Niederbüren. Lösen Sie mit Ihren Kindern das Biberquiz und finden Sie die Biberfamilie Wydenast. Dieser Weg ist kinderwagengerecht. Sie können die Biber auch vom Velo aus entdecken (5 Mittelland-Route & 95 Thur-Route).

Achtung: Hunde müssen angeleint sein.

Anreise

  • ÖV: PostAuto 740 (Uzwil-Bischofszell) oder 153 (Gossau-Oberbüren-Niederbüren) bis zur Haltestelle Oberbüren Post oder Niederbüren Post (Distanz bis zum Lehrpfad je 800 m); mit der Linie 725 (Wil-Zuzwil-Uzwil) zur Haltestelle Oberbüren Werkhof (Distanz 200 m).
  • Auto: Parkplätze vorhanden

Alles über den Biberpfad Oberbüren

Biberpfad Tössegg (ZH)

Dieser Weg verläuft zwischen den Schiffstegen Tössegg und Rüdlingen. Sie können an beiden Orten mit der Wanderung starten. Im Sommer fährt auch ein Schiff auf dieser Strecke.

Achtung: Dieser Pfad ist nicht kinderwagengerecht.

Anreise

  • ÖV: PostAuto 522 bis zur Haltestelle «Teufen, Unterteufen» oder mit 675 zur Haltestelle «Rüdlingen, Gemeindehaus»
  • Auto: Parkplätze in Rüdlingen und Tössegg vorhanden

Alles über den Biberpfad Tössegg

Mehr Ideen für Familien

Hin und weg: Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag

Alle zwei Wochen mailen wir Ihnen kostenlos Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag. Bei den Ausflügen achten wir darauf, dass sie kostengünstig und in der Region sind. Bei den Rezepten ist uns Saisonalität wichtig – und natürlich sind die Rezepte einfach nachzukochen.