So bringen Sie Ihrem Kind das Schlittschuhlaufen bei

Von |2020-01-22T10:59:14+00:004. Januar 2020|

Schlittschuhlaufen will gelernt sein, aber wie bringen Sie es den Kindern bei? Melanie und Joshua wollen unbedingt übers Eis gleiten lernen. Ihr Vater geht darum mit den beiden auf die Kunsteisbahn in Weinfelden.

Wie lernen Kinder Schlittschuhlaufen?

Bereits ab vier Jahren können Kinder Schlittschuhlaufen lernen. Heutzutage wird abgeraten zuerst mit „Rutscherli“ (zweikufige Schlittschuhe) zu üben. Denn damit gleiten die Kinder auf dem Eis völlig anders und gewöhnen sich daher schnell einen falschen Bewegungsablauf an. Kinder, die bereits Inline Skaten können, haben auf dem Eis einen grossen Vorteil, weil sie die Bewegung bereits kennen. Der Hauptunterschied zum normalen Laufen ist, dass man die Füße auf dem Eis nicht voreinander setzt, sondern nebeneinander.

Schritt 1: Watscheln

Die Fersen zeigen dabei zueinander (V-Form), die Knie sind leicht gebeugt und dann die Füsse abwechselnd vom Boden abheben. Mit der Zeit immer länger versuchen auf einem Bein zu bleiben.

Schritt 2: Wellen

Arme seitlich ausstrecken. Etwas in die Knie und Füsse hüftbreit auf dem Eis wellenförmig gegeneinander bewegen: dh. Spitzen zusammenbringen und dann wieder auseinander usw.

Schritt 3: Erstes Gleiten

Watscheln und dann die Beine parallel stellen und die Schlittschuhe einfach fahren lassen.

Schritt 4: Kurven fahren

Das geschieht ganz intuitiv durch Gewichtsverlagerung. Kinder sollen einfach nach links oder rechts schauen und Oberkörper leicht mitdrehen.

Schritt 5: Bremsen

Die einfachste Möglichkeit ist, während der Fahrt ein Fuss hinten querzustellen («Halber Schneepflug»).

Schritt 6: Rückwärts fahren

Sich mit beiden Händen von der Bande abstossen und nach hinten gleiten. Auf andere Schlittschuhläufer achten.

Wenn Kinder auf dem Eis stürzen

Kinder denken im Eifer des Gefechtes nicht ans Hinfallen und haben somit auch keine Angst davor. Vermeiden Sie es daher die Kinder ständig vor dem Hinfallen zu bewahren. Sollte es zu einem Sturz kommen, motivieren Sie Ihr Kind zum Weitermachen. Lassen Sie es, wenn möglich selbstständig aufstehen.

Ausrüstung zum Schlittschuhlaufen

Wie in jedem Sport braucht es auch fürs Schlittschuhlaufen eine bestimmte Ausrüstung: Schlittschuhe, feste Handschuhe, Helm und evtl. einen Skianzug oder Regenhosen. Wer keine Schlittschuhe hat, kann diese vor Ort mieten. Handschuhe schützen vor der Kälte, Schürfungen und Schnittwunden. Die Kinder sollten zusätzlich einen Helm tragen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es der Rad- Ski- oder Skatehelm ist. Hauptsache der Kopf ist bei Stürzen auf dem Eis geschützt.

Schlittschuhlaufen im Thurgau

Beim Schlittschuhlaufen wird zwischen der Eishalle und dem Aussenfeld unterschieden. Eine Eishalle ist überdacht, das Aussenfeld ist im Freien und an der frischen Luft. Finden Sie ein Feld in Ihrer Nähe:

Weitere Tipps für den Winter

  • In unserem Tipp «Skifahren lernen mit Kindern» bekommen Sie Tipps und Tricks, wie Sie Ihrem Kind das Skifahren in 6 Schritten beibringen. Zudem finden Sie für den Start Ausrüstungstipps und kleine Lifte im Thurgau.
  • Wir haben für Sie in unserem Tipp «Schneespiele» tolle Spiele für abseits der Piste zusammengestellt.

Hin und weg: Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag

Alle zwei Wochen mailen wir Ihnen kostenlos Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag. Bei den Ausflügen achten wir darauf, dass sie kostengünstig und in der Region sind. Bei den Rezepten ist uns Saisonalität wichtig – und natürlich sind die Rezepte einfach nachzukochen.