Krokodil schnitzen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Von |2020-01-29T14:06:44+00:0014. Januar 2020|

Mutter Julia möchte zusammen mit ihrem vierjährigen Sohn Joshua aus einer Karotte ein Krokodil schnitzen. Es ist Zeit für ein Zvieri.

Video-Anleitung Krokodil schnitzen

Im Video zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie aus einer Karotte ein Krokodil schnitzen. Lassen Sie Ihr Kind beim Schnitzen dieser einfachen Figur mitmachen. Ältere Kinder können das Krokodil schon selber mit dem Messer bearbeiten, jüngere Kinder brauchen dabei etwas Unterstützung. Für kleinere Kinder gibt es auch spezielle Schäler und Messer. Diese sind nicht so scharf und passen optimal in eine Kinderhand.

Zutaten und Ausrüstung

Sie benötigen folgende Materialien:

  • 1 Karotte
  • Messer
  • Schäler

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wir erklären, wie Sie aus einer langweiligen Karotte ein Krokodil schnitzen. Folgen Sie einfach der Anleitung oder schauen Sie das Video.

  • Schneiden Sie bei der Karotte das obere Ende mit dem Krautansatz ab.
  • Schälen Sie die Karotte.
  • Am unteren Ende der Karotte schneiden Sie ein Dreieck für das Maul des Krokodils heraus. Legen Sie das herausgeschnittene Ende zur Seite. Sie benötigen es später noch.
  • Schneiden Sie entlang der Karotte diagonal und über kreuz die Schuppen ein.
  • Bohren Sie beim Ende, an dem sich das Maul befindet, zwei Augenlöcher mit dem Messer.
  • Nehmen Sie das zur Seite gelegte Stück Karotte und schneiden Sie es in Streifen.
  • Legen Sie die Streifen als Zähne ins Maul des Krokodils.
  • Fertig ist das Karotten-Krokodil!

Lust auf mehr Schnitzideen?

Wir posten diese Jahr jeden Monat eine neue Schnitzidee. Wir wählen jeweils saisonales Gemüse oder Obst als Grundlage für die Figur.

Wenn Sie keine Idee verpassen wollen, dann abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal «Früchte und Gemüse schnitzen».

Hin und weg: Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag

Alle zwei Wochen mailen wir Ihnen kostenlos Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag. Bei den Ausflügen achten wir darauf, dass sie kostengünstig und in der Region sind. Bei den Rezepten ist uns Saisonalität wichtig – und natürlich sind die Rezepte einfach nachzukochen.