Melanie zeichnet mit ihrem Zeigefinger eine liegende Acht in die Luft. Sie ist zusammen mit ihrem Vater unterwegs auf dem Gripspfad beim Waldschulzimmer in Weinfelden.

Was ist ein Gripspfad?

Ein Gripspfad ist ähnlich aufgebaut, wie ein Vita Parcours. Die elf Übungen dazwischen trainieren jedoch nicht Kraft und Beweglichkeit, sondern unser Gehirn. Unser Gehirn sollten wir regelmässig herausfordern, damit es bis ins hohe Alter leistungsfähig bleibt. Das Gehirn funktioniert nach dem Grundsatz «use it or loose it», dh. wenn wir z.B. Französisch in der Schule lernen und diese Sprache immer wieder brauchen, sprechen wir diese ein Leben lang, wenn wir aber nach der Schule das Französisch nie mehr benötigen, verlernen wir die Sprache.

Gripspfade im Thurgau

Die Idee zum Gripspfad stammt von Monika König, einer Thurgauerin. Im Kanton Thurgau gibt es sechs Pfade (Karte). Für einen Rundgang benötigen Sie etwa eine Stunde. Diese Wege sind das ganze Jahr einen Ausflug wert und machen Gross und Klein jede Menge Spass.

  • Weinfelden: Start Waldschulzimmer
  • Frauenfeld: Start Badi Parkplatz Talacker
  • Schönenberg: Start Brunnen bei Restaurant Grüntal
  • Wängi: Start Weidlistrasse
  • Bischofszell: Start Alters- und Pflegeheim Sattelbogen
  • Tägerwilen: Start Ruinenparkplatz