Gratinierte Schinkenröllchen – Kochen mit Kindern

Von |2019-04-11T09:33:56+00:0021. März 2019|

Ihr Kind soll beim Kochen helfen? –  Machen Sie es wie Julia, die mit ihren Kindern (4 und 7 Jahre) die gratinierten Schinkenröllchen zubereitet und ihnen dem Alter entsprechende Aufgaben gibt.

Rezept «Gratinierte Schinkenröllchen» ausprobieren

So helfen Kinder bei der Zubereitung von Schinkenröllchen

Der vierjährige Joshua wäscht die Karotten, den Kohlrabi und die Bohnen. Das Schälen übernimmt seine siebenjährige Schwester Melanie. Mutter Julia schneidet anschliessend das Gemüse in Streifen. Melanie stellt eine grosse Pfanne auf den Herd und Joshua füllt das Wasser ein. Anschliessend darf Joshua den Herd anmachen. Sobald das Wasser kocht, gibt Melanie das Gemüse und die Hörnli dazu. Joshua und Melanie befüllt mit der Unterstützung seiner Mutter die Schinkentranchen und legt die fertigen Rollen in die Auflaufform.

Kochen mit Kindern

Beim Kochen mit Kindern steht der Spass im Vordergrund. Beziehen Sie Ihre Kinder schon beim Rezept auswählen und einkaufen mit ein.

Abhängig vom Alter kann Ihr Kind unterschiedliche Arbeiten übernehmen (Quelle: Kochen mit Kindern – schnibbeln, Rühren, Spass haben):

  • Ab 2 Jahren: Lebensmittel sortieren, Obst und Kräuter ernten
  • Ab 3 Jahren: Obst, Gemüse und Salat waschen, Teig rühren
  • Ab 4 Jahren: weiche Lebensmittel schneiden und schälen, Brote mit Butter bestreichen, Tisch decken und abräumen, am Herd mitkochen
  • Ab 5 Jahren: Zutaten abwiegen, beim Kuchen backen helfen, Eier braten
  • Ab 6-8 Jahren: Kinder verfügen über die motorischen Fähigkeiten und das Verständnis, um bei allen Tätigkeiten mitzuhelfen

Überlegen Sie, ob die obigen Richtwerte auch für den Entwicklungsstand Ihres Kindes passen. Beim Kochen mit Kindern gilt: Lassen Sie Ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt arbeiten. Kinder sind sich noch nicht allen Gefahren bewusst.

Wissenswertes zum Kohlrabi?

  • gekocht oder roh geniessbar
  • Blätter wie Spinat zubereiten
  • enthält die Vitamine C, B9 und E und Eisen

Kohlrabi wächst sehr schnell und ist eines der ersten Gemüse im Frühling. Er wurde früher auch Rübkohl genannt. Die Farben variieren von grünlich-weissen, kräftig grünen – bis zu blauvioletten Knollen. Der Kohlrabi aus dem Gewächshaus schmeckt milder als jener vom Feld. Seinen leicht süsslichen Geschmack erhält der Kohlrabi durch ätherische Öle.

© Rezept und Bild: www.bischfit.ch

Hin und weg: Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag

Alle zwei Wochen mailen wir Ihnen kostenlos Ausflugs- und Rezeptideen für den Familienalltag. Bei den Ausflügen achten wir darauf, dass sie kostengünstig und in der Region sind. Bei den Rezepten ist uns Saisonalität wichtig – und natürlich sind die Rezepte einfach nachzukochen.