Grundlagen Bewegung2019-02-04T14:30:21+00:00

Vom ersten Tasten bis hin zum Purzelbaum, durch Bewegungen sammeln Kindern Erfahrungen und lernen Neues. Daher spielt Bewegung bei Kindern eine entscheidende Rolle in der Entwicklung.

Eltern können ihre Kinder ganz einfach in der Entwicklung unterstützen. Viele Bewegungsmöglichkeiten geben den Kindern Raum, um neue Erfahrungen zu sammeln. Damit legen Eltern eine solide Grundlage für die weitere Entwicklung.

Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen und Ideen zusammengestellt. Finden Sie die richtige Übung für Ihr Kind und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Empfehlungen.

Bewegungstipps Kinder 0 – 6 Jahre

Vom Lachen, über die ersten Schritte bis zum Purzelbaum – in keiner anderen Phase des Lebens lernen wir so wie in den ersten sechs Lebensjahren. Mit den folgenden fünf Broschüren sind Sie für diese Zeit gut gewappnet und bekommen viele Bewegungsideen für die jeweilige Altersspanne.

Broschüren in allen Sprachen kostenlos bestellen

Bewegungsempfehlungen Schwangerschaft

In der Schwangerschaft

Gesunden Frauen mit einer unkomplizierten Schwangerschaft werden mindestens 2 ½ Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mittlerer Intensität empfohlen.

Nach der Schwangerschaft

Für die Zeit nach der Geburt wird Frauen mindestens 2 ½ Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mindestens mittlerer Intensität empfohlen. Alternativ werden 1 ¼ Stunden Sport oder Bewegung mit hoher Intensität, oder eine Kombination daraus empfohlen.

Was bedeutet mittlere/hohe Intensität?

  • Bei Bewegungen mit mittlerer Intensität kommen Sie zumindest ausser Atem, müssen aber nicht ins Schwitzen kommen. (Bsp. zügiges Gehen, Tanzen, Schwimmen, etc.)
  • Bei Bewegungen mit hoher Intensität kommen Sie ausser Atmen und zumindest etwas in Schwitzen

Mehr dazu

Sie möchten weitere Informationen zur Bewegung während und nach der Schwangerschaft? Sie sind schon vor der Schwangerschaft aktiv gewesen und möchten mit Ihrem Sport weiter machen oder haben gesundheitliche Probleme wie beispielsweise Bluthochdruck?

Bewegungsempfehlungen Säuglinge, Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter

Säuglinge

Säuglinge sollen mehrmals täglich die Gelegenheit für freie Bewegung in einer altersgerechten Umgebung haben.

  • Für Säuglinge bedeutet aktiv sein: strampeln in Rückenlage, sich in Bauchlage auf die Unterarme aufstützen, die eigenen Füsse greifen, kriechen, krabbeln, aufstehen mit Aufstützen, usw.

Kleinkinder und Kinder im Vorschulter

Kleinkinder und Kinder im Vorschulter, die ohne Hilfe laufen können, sollen mindestens drei Stunden (180 Minuten) pro Tag körperlich aktiv sein. Die drei Stunden können sich über den ganzen Tag verteilen.

  • Für Kleinkinder bedeutet aktiv sein: alleine gehen, die Treppe hochkrabbeln, rennen, hüpfen, Gegenstände transportieren usw.
  • Für Kinder im Vorschulalter bedeutet aktiv sein: laufen, rennen, Gleichgewicht halten, rutschen, schaukeln, klettern, sich drehen, usw.

Mehr dazu

Bewegungsempfehlungen Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche sollten sich im Schulalter zusätzlich zu den Alltagsaktivitäten täglich mit mittlerer bis hoher Intensität bewegen.

  • Jugendliche gegen Ende des Schulalters sollten sich zusätzlich mindestens eine Stunde pro Tag mit mittlerer bis hoher Intensität bewegen.
  • Jüngere Kinder sollten sich zusätzlich deutlich mehr als eine Stunde pro Tag bewegen.

Was bedeutet mittlere/hohe Intensität?

  • Bei Bewegungen mit mittlerer Intensität kommen Sie zumindest ausser Atem, müssen aber nicht ins Schwitzen kommen. (Bsp. zügiges Gehen, Tanzen, Schwimmen, etc.)
  • Bei Bewegungen mit hoher Intensität kommen Sie ausser Atmen und zumindest etwas in Schwitzen.

Mehr dazu

Kontakt

 Gabriel Bellini

071 626 02 37

Mo, Di, Mi, Fr